Nico Brina (CH)

Bereits zum zum vierten Mal wird Nico Brina im Sarganser Städtli Begeisterungsstürme auslösen – deshalb konnten wir einfach nicht anders, als ihn zum Gesicht und sein Piano zum Instrument des Jazz Festival 2018 zu machen.

 

 

tl_files/jazzfestival/2018/Bandfotos/nicobrina.png

 

 

 

Als „King of Boogie“ wird Brina, vielleicht auch wegen seiner Elvis-Frisur, von der Presse bezeichnet. Der Bieler spielt seit seinem 9. Lebensjahr Klavier und gab bereits mit 14 Jahren erste Konzerte. Nach dem Gewinn des kleinen Prix Walo in der Sparte Special Act, zahlreichen Auftritten in 16 Ländern,  dem Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde für den schnellsten Boogie Woogie – 608 Anschläge pro Minute mit der linken Hand –  und 11 Alben ist der sensationelle Entertainer kein bisschen müde. Der Faszination der virtuosen Rhythmus- und Tonlawinen Nico Brinas kann sich kaum jemand entziehen. Grenzen körperlicher Schwerkraft setzt er bei seinem Klavierspiel ausser Kraft. Mit Händen und Füssen spielt er rasend schnellen Boogie-Woogie und schwindelerregende Bassläufe. Längst hat er seinen eigenen, unverwechselbaren Stil entwickelt – inspiriert und geprägt von grossen Namen wie Elvis Presley, B. B. King oder Ray Charles. Nico Brina lässt Rock’n’Roll mit Blues verschmelzen, so wie das Jazz Festival das Städtchen Sargans mit seinem musikalischen Feuerwerk – was wiederum nicht zuletzt Brinas Verdienst sein wird. Wer ihn noch nicht erlebt hat, nutzt die Chance diesmal!

 

www.brina.ch


 

Line-up  
Nico Brina Piano, Gesang
Charlie Weibel Schlagzeug

 

 

 

 

 



Spielzeit



Bühne

Samstag, 11. 8. 2018, 19.00 Uhr Jazz & Wine       

 

 

 

 

 

Bandsponsor

tl_files/jazzfestival/2016/Logos/SchenkBruhin.png