Fr. 04. Januar 2019
Jazzmania (IT)

Mauro L. Porro, einer der repräsentativsten jungen Multiinstrumentalisten und Hot Harlem Stride Piano Spieler der europäischen Jazz-Szene der letzten 15 Jahre – Mitglied der berühmten Milano Jazz Gang –, spielt den Hot-Jazz, die Musik der wilden Zwanzigern mit einzigartigen Musikern mit Sängerin, die die faszinierende Zeit von Violonist Georgie Stoll und His Jazzmania Quintette aufleben lassen

M L Porro p; M Pellegrini violin, voc ; M Malacrida voc ; M Rottoli, dbass ; P A Vanzulli traps

WebSite 1 WebSite 2

Fr. 11. Januar 2019
Guitar Crusher & The Mellotones (D/USA)

Sidney «Guitar Crusher» Selby aus Carolina ist eine lebende Blueslegende mit aussergewöhnlichen Stimme, die ihm den Spitznamen «the big voice from New York» einheimste und ein Entertainer der alten Schule. Unverkennbar und authentisch interpretiert der charismatische Songwriter mit Leidenschaft einen erdigen Blues, der Einblick in die Tiefen der Seele gewährt.

Guitar Crusher voc, g; Jan Hirte g, voc ; Hans Hoffmann b; Klaus Krüger drs

WebSite

Fr. 18. Januar 2019
The Street Rats (CH)

Die Street Rats spielen die Louisiana-Klangküche. Das ist ein deftiger Eintopf aus Jazz, Zydeco, Blues, Rock’n’Roll und Cajun, ein Gericht aus Zutaten aller Geschmacksrichtungen, die das Leben rund ums Mississippi-Delta liefert. Der Erfolg der Ratten liegt darin, wie es ihnen gelingt, die Zuhörer für ein paar Momente die Luft von New Orleans einatmen zu lassen.

«the Rat» Wark voc; A Zweifel violin, backvoc; Ch Maeder p, acc, bacvoc; W Schüpbach bass; T Fruttiger drs

WebSite

Fr. 25. Januar 2019
Olivier Franc & Jean-Baptiste Franc (F)

Der S-Saxophonist, Olivier Franc ist Träger zahlreicher Auszeichnungen wie u.a. den Sidney Bechet Preis und wird von der Kritik als sein bester Interpret anerkannt. Jean-Baptiste Franc, sein Sohn tritt das musikalische Erbe als gefeierter Swing, Stride und Blues-Pianist an. Das Repertoire beinhaltet ebenso die klassischen Jazz-Standards und Kompositionen von Sidney Bechet als auch Eigenkompositionen.

Jean-Baptiste Franc p; Olivier Franc ssax

WebSite 1 WebSite 2

Fr. 01. Februar 2019
Ludwig Seuss Band (D/CH)

Die Ludwig Seuss Band vermischt klassischen Piano-Boogie mit Jump-Blues und Louisiana-R&B. Seit die Band auch noch den Zydeco aus New Orleans importiert hat, ist der Erfolg nicht mehr aufzuhalten. Ein mitreißend harmonierendes, alle Sinne berührendes Dreigestirn aus Tastenwirbel, Saxophonschmelz und Stimmgewalt, das ausdrucksstark in den Sog des Blues hineinzieht.

L Seuss p, voc, acc; T Vollmer g; T Peschel bass; P Kraus drs

WebSite

Fr. 08. Februar 2019
Christoph «Boogie Wolf» Steinbach (AT)

Der aus Kitzbühel stammende Vollblutmusiker, der «Boogie Wolf» unter den Pianisten ist ebenso für seine mitreissende Technik wie auch für seine Showeinlagen in der Szene bekannt. Seine musikalische Ausgelassenheit und Spielfreude springen direkt auf die Zuhörer über. Die Magie liegt wohl im virtuosen Pianospiel, das von seinem Gesang noch angestachelt wird.

Christoph «Boogie Wolf» Steinbach p, voc

WebSite

Fr. 15. Februar 2019
Mitch Kashmar & The Boogie Kings (USA/D)

Mitch Kashmar zählt zu den "Top Ten" der weltweit besten Blues-Harmonica-Künstler. Der sympathische Amerikaner zeigt auch mit seinem Gesang eine tolle Bühnenpräsenz und vereint professionell und mit starkem Ausdruck Instrument und Stimme. In Europa sind die Blues & Boogie Kings seit einigen Jahren Mitch Kashmar’s kongeniale Tour-Partner.

M Kashmar bharp, voc; J Hirte g, voc; N van der Leyen p; A Bock drs

Website

Fr. 22. Februar 2019
Guya’s All Stars (CH)

Das aus dem benachbarten Bündnerland kommende Trio hat sich seit den 90ern dem Swing und Jazz verschrieben und über die Jahre ihr Repertoire mit Songs aus weiteren Genres ergänzt. So spielt die Formation auch grossartige Popsongs, es ist Soul dabei, manchmal etwas Funk, einfach querbeet durch die musikalische Landschaft.

Jörg Guyan ld, voc; Benno Bernet p; P Baumgartner sax

WebSite

Fr. 08. März 2019
Band Goes Wild (D/CH)

2003 gönnten sich die vier Wilden eine Pause auf unbestimmt. Der Bandname blieb bei Hamp’s traditionellem Rock'n'Roll-Trio. Larry ging seinen Bluesweg. Vögi rockte sich mit hartem Sound aus dem Probelokal auf die Bühne und Wolfi spielte im Westen von Zürich in einer Berner Combo. 2014 trafen sich die vier erfahrenen Freunde zu Steak, Wein und Bier und beschlossen ein Comeback als neue Band.

L Schmucki g, voc; W «Wolfi» Debrunner bass; HP «Hamp» Ruosch p, voc; M «Vögi» Vögele drs

WebSite

Fr. 15. März 2019
Stephanie Trick & Paolo Alderighi (USA/IT)

Das vierhändige Jazz-Klavier-Duo spielt die Songs der Swing-Zeit, ebenso Ragtime und Blues. Paolo Alderighi und Stephanie Trick lernten sich 2008 bei einem Klavierfestival kennen und beschlossen, zusammen zu spielen, obwohl sich ihre Stilvorlieben stark unterscheiden. Unterdessen sind die beiden verheiratet und bieten als magisches Klavier-Duo eine grossartige, frische und berauschende Show zu vier Händen.

Stefanie Trick p; Paolo Alderighi p

WebSite Stephanie WebSite Paolo

Fr. 22. März 2019
Black Patti (D)

Peter Crow C. ist zweifellos eine Ausnahmeerscheinung innerhalb der deutschen Bluesszene. Der vielfach ausgezeichnete Musiker versteht es, mit seinem aus neu interpretierten Klassikern und Eigenkompositionen bestehendem Repertoire, dem Publikum die Wesenszüge des traditionellen Blues zu vermitteln. Peter Crow C. spielt den Blues nicht nur, er predigt ihn aus dem tiefsten Inneren seiner Seele.

Peter Crow C g, harp, voc; Ferdinand “Jelly Roll” Kraemer g, voc, mand/p> WebSite

Fr. 29. März 2019
Swiss Dixie Jazzer (CH)

Seit 2015 tritt die einheimische Band, Swiss Dixie Jazzer, mit Witz und Humor auf und sind Garant für rassigen Dixie und gehörfälligen Oldtime-Jazz. Eigene Arrangements, Eigenkompositionen, Experimente mit Jodel und ein breites Repertoire von Dixieland, Blues und Jazzstandards, welche gekonnt und mit spürbarer Leidenschaft und Freude vorgetragen werden, begeistern immer wieder von Neuem.

B Hidber trd, ld; Ch Ott b; Föns Oehy, p; W Meier bj; E Scherrer drs; D Jud d

WebSite

Der Jazzkeller in Sargans

Seit 1986 eine der besten Adressen für authentischen tradtionellen Jazz, Dixie-, und New Orleans Jazz, sowie Jazz Manouche, Boogie Woogie, Blues, Ragtime, Creole Jazz & more in der Ostschweiz.

Das Jazzfestival in Sargans

Das Jazzfestival findet alle zwei Jahre in der Altstadt von Sargans statt. Nächstes Festival: August 2020

Können Sie uns weiterempfehlen?

Danke für Ihr Feedback.

Kontakt

Dixie- und Jazz-Club-Sargans-Werdenberg | Bahnhofstrasse 3 | CH-7320 Sargans
info@jazz-sargans.ch | www.jazz-sargans.ch
+41 78 649 95 54
Webmaster: s.genoud@mkreis.ch