Freitag, 07. Oktober 2022, 20:15 Uhr
Elias Bernet Band CH

Sein ausgeprägtes Klavierspiel ist fordernd, fauchend, einfühlsam und auch hart und kompromisslose Klasse! Boogie-Woogie mit Ausflügen zum Blues, Soul, Swing und Latin, der St. Galler, Elias Bernet, hat über die Jahre ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und temporeiches Repertoire mit Eigenkompositionen, die er mit seinen hochkarätigen Musikern Egger und Fritzsche beeindruckend umsetzt.

Elias Bernet ha-orgel, p, voc; Bernhard Egger drs; Markus Fritzsche bass

WebSite

Freitag, 14. Oktober 2022, 20:15 Uhr
Classic meets Jazz CH

Ein grossartiges Zusammenspiel von zwei Meister des Boogie-Woogies und Stride Pianos, die unvergängliche Melodien von Mozart, Beethoven, Bach, Albéniz u.a. mit den Rhythmen von Swing und Blues improvisieren, verjazzen und mit eigenen wie auch rezitierten Kompositionen bereichern. Ein beeindruckendes Konzert an zwei Pianos. Ein Schüler, der kein Schüler mehr ist, und ein Lehrer auf Augenhöhe!

Dave Ruosch p; Maurice Imhof e-p

WebSite

Freitag, 21. Oktober 2022, 20:15 Uhr
Paradise Creek Jazzband CH

Mit Hosenträgern und jeder Menge Charme, einem frischen und unterhaltsamen Auftritt, spannenden Arrangements, garniert mit erquickenden Show-Effekten lassen die Paradise Creek Band den lässig swingenden Sound der 20er und 30er Jahre aber auch den New Orleans Jazz sowie Themen von Fats Wallers und anderen bekannten Komponisten wieder aufleben.

Muller cl, sax; Borcard tr; Maret bj, g; Gisclon tuba; Graisier vib, wb; Vulliens voc; Moret drs, wb

WebSite

Freitag, 28. Oktober 2022, 20:15 Uhr
Boogie Connection D

Die „kleinste“ Bigband aus Süddeutschland reisst ihr Publikum unweigerlich mit: wer steht, tanzt mit, wer sitzt, wippt mit dem Füssen oder mit dem Kopf. Blues, Boogie- Woogie, Ragtime und Rock’n’Roll gehören zum Repertoire der in Sargans seit vielen Jahren bekannten und gern gesehenen Musikern. Höchste Zeit für einen erneuten Auftritt im „kleinsten“ Jazzkeller der Ostschweiz!

Christoph Pfaff g, harp, voc; Thomas Scheytt p; Hiram Mutschler drs

WebSite

Freitag, 04. November 2022, 20:15 Uhr
Hot Teapots I

"Oti Poti", wie sie von ihren Freunden genannt werden, wurden als Strassenmusiker auf Initiative des Sängers und Gitarristen Michele Bertoldi und einiger Mitglieder der original Perdido Jazz Band geboren. Das Ensemble schöpft aus der Musik von Louisiana und New Orleans der ersten Jahrzehnte des letzten Jahrhunderts, des Vorkriegs Blues und des early Jazz und lässt das Tanzbein herzhaft schwingen!

Michele Bertoldi g, voc; Davide Vincenzi cl; Federico Zaltron violin; Martine De Franceschi d-bass

Freitag, 11. November 2022, 20:15 Uhr
Stefan Ulbricht D

Schon mit den ersten Tönen spielt sich Stefan Ulbricht in die Herzen der Zuhörer und begeistert nicht nur durch seine einnehmende Art aber auch mit seinen schnellen und melodiösen Boogie-Woogie-, Jazz- und Bluesstücke der 30er bis 50er Jahre. Die stampfenden und rollenden Bassfiguren, sowie die swingend schönen Melodien sind sein Markenzeichen sowie einige Eigenkompositionen und Klassiker wie im Stil von Albert Ammons spiegeln dies wieder.

Stefan Ulbricht p, voc, ld

Website

Freitag. 18. November 2022, 20:15 Uhr
Lucky Wüthrich CH

25 Jahre. Eine Stimme, so straight und abgeklärt wie die eines eingesessenen Blues-Haudegens. Selbstgeschriebene Songs, die mitreissen und berühren, geschrieben aus dem Alltag des Lebens, gespielt und gesungen mit der Lässigkeit und Leidenschaft eines Musikers, der auf die Bühne MUSS. Einer, der die Gitarre schrubbt und schleift bis sie heult. Und einer, der schon ganz früh wusste: Das ist, was ich will, was ich tief in mir spüre, was ich tun muss!

Lucky Wüthrich p, voc; Andreas Aeberhard bass; Dustin Person drs

WebSite

Freitag, 25. November 2022, 20:15 Uhr
Jan Luley feat. Thomas L’Etienne D

Luley ist ein Virtuose an den Tasten. Thomas L’Etienne ein gefühlvoller Klarinettist und Saxofonist, der sich der kreolischen Musik und Choro zugewandt hat. Beide sind ebenso wunderbare Erzähler von den Wurzeln des Jazz. Sie spielen und fühlen die Musik in den verschiedensten Stilen und entführen die Zuhörer in eine Welt zwischen überschwänglicher Fröhlichkeit und warmer Melancholie. Ein besonderer Abend erwartet die Zuhörer zum Jahresabschluss der Jazz-Konzerte.

Jan Luley p, voc ; Thomas L’Etienne cl, sax, voc

Jan Luley

Der Jazzkeller in Sargans

Seit 1986 eine der besten Adressen für authentischen tradtionellen Jazz, Dixie-, und New Orleans Jazz, sowie Jazz Manouche, Boogie Woogie, Blues, Ragtime, Creole Jazz & more in der Ostschweiz.

"Eine Oase zum Auftanken" (Artikel in der liewo Sonntagszeitung vom 21.11.2021)

Können Sie uns weiterempfehlen?

Danke für Ihr Feedback.

Kontakt

Dixie- und Jazz-Club-Sargans-Werdenberg | Bahnhofstrasse 3 | CH-7320 Sargans
info@jazz-sargans.ch | www.jazz-sargans.ch
+41 78 649 95 54
Webmaster: info@jazz-sargans.ch